Der Gemeindesaal der Markusgemeinde am Arsterdamm war proppenvoll. Die Vereinigung der Bürgerinitiativen hatte Kandidaten für die Bürgerschaftswahl zu einer Diskussion "Verkehrspolitik für die Neustadt und Obervieland: Trassenwahn und Baustellenchaos oder Lösungen für die Zukunft?" eingeladen. Auf dem Podium saßen Björn Tschöpe (SPD), Ralph Saxe (GRÜNE), Heiko Strohmann (CDU), Klaus-Rainer Rupp (LINKE), Hinrich Lührssen (Bürger in Wut), Olaf Dinné (FREIE WÄHLER) und Gunnar Christiansen (Piraten). Dr. Volker Redder von der FDP musste kurzfristig absagen. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Journalisten Klaus Wolschner.

Als Einstieg wurde das Video "Stoppt den Trassenwahn im Bremer Süden" gezeigt.

Norbert Breeger und Jens Körber, die Sprecher der Vereinigung, streuten mehrere Informationsblöcke in die Diskussion ein. Hier können Sie die Präsentationen nachlesen:

Faktencheck BA 2.2 der A281 - Bauphase

Faktencheck BA 2.2 der A281 - Nutzen

Faktencheck B 6n

Faktencheck Klage

Falls Sie eine Klage gegen den kommenden Planfeststellungsbeschluss für den BA 2.2 der A281 finanziell unterstützen wollen, so finden Sie hier ein Formular für eine Spendenzusage.

Alternativen zu den bisherigen Planungen

 

Die Diskussionsveranstaltung wurde von der Videogruppe cut-in aufgezeichnet. Als Entscheidungshilfe für die Bürgerschaftswahl finden Sie das Video mit den wichtigsten Aussagen der Politiker hier.

Sie werden auf den YouTube-Kanal der Videogruppe cut-in weitergeleitet.