Beitragsseiten

 

16.7.2014
40 Anwohnerinnen und Anwohner besuchen die Debatte der Bremischen Bürgerschaft zu einer Großen Anfrage der LINKEN zu Nutzen und Kosten des Bauabschnitts 2.2 der A 281.

31.7.2014
Vertreter der Bürgerstiftung Bremen befragen die Vertreter der Vereinigung an den Runden Tischen zur A 281 und zur B 6n zu ihren Erfahrungen mit und ihren Vorschlägen zur Bürgerbeteiligung.

3.9.2014
Vertreter der Vereinigung und der BI Kattenturmer Heerstraße informieren AnwohnerInnen der Kattenturmer Heerstraße über die Auswirkungen des BA 2.2 und der B 6n auf ihre Straße und ihre Lebensqualität.

14.10.2014
Viele Betroffene aus Obervieland und Huckelriede nehmen an einer Sitzung des Beirates Obervieland teil, auf der Jörn Kück von der DEGES über die Auswirkungen der Bauphase des BA 2.2 auf die benachbarten Wohngebiete informiert. Er bestätigt, dass der bestehende Trog zum Zubringer Arsten für mehrere Jahre gesperrt werden und die Baustelle ebenerdig umfahren werden muss.

28.10.2014
Auf einer Bürgerversammlung informiert die Vereinigung gut 100 Interessierte über die aktuellen Planungsstände zum Bauabschnitt 2.2 und zur B 6n. Die Anwesenden verabschieden einen Bürgerantrag an den Beirat Obervieland. Er wird gebeten, den Verkehrssenator aufzufordern, kein neues Planfeststellungsverfahren für den BA 2.2 einzuleiten. Darüber hinaus wird ein Aktionsplan für die nächsten Monate beschlossen.

13.11.2014
Mindestens 220 Menschen demonstrieren auf der Neuenlander Straße vor dem Trog zum Zubringer Arsten um für kurze Zeit zu simulieren, was während der Trogsperrung für Jahre drohen könnte. Es gibt eine ausführliche und vielfältige Presseberichterstattung.

21.11.2014
Benefizabend zugunsten der Arbeit der Bürgerinitiativen bei Koch & Bergfeld mit dem Shantychor Hard Backbord, dem 1. Bremer Ukulelenorchester und musikalischen Zwischentönen von Olaf Dinnè. Hervorragende Stimmung und ein Reingewinn von knapp 700 €.