Förderverein bereitet sich auf neue Klagen gegen die A 281 vor

 

Der Verein zur Förderung von Initiativen und Maßnahmen für eine menschengerechte Verkehrs- und Stadtplanung e.V. (VMVS) führte am 27. März seine alljährliche Mitgliederversammlung durch. Dabei wurden ein neuer Vorstand gewählt und die Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit beschrieben. Der VMVS wurde 2008 aus den Reihen der Bürgerinitiativen für eine menschengerechte A 281 als gemeinnütziger Förderverein gegründet, um die Arbeit der Bürgerinitiativen und Klagen gegen die Planungen der A 281 im Bremer Süden zu unterstützen.

 

Der langjährige Schriftführer Johannes Grützner kandidierte nicht wieder für den Vorstand. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Jens Ruhase. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Frank Poser als Vorsitzender, Ralf Braun als Stellvertretender Vorsitzender, Klaus Wennhold als Rechnungsführer und Thorsten Heitmann als Beisitzer.

 

Rechnungsführer Klaus Wennhold konnte den Mitgliedern eine gute Nachricht überbringen. Die Kasse des Vereins ist nach den erfolgreichen Klagen vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen den Bauabschnitt 2.2 der A 281 weiterhin gut gefüllt.

 

„Darauf dürfen wir uns jedoch nicht ausruhen“,  betonte der wieder gewählte Vorsitzende Frank Poser. Die Bürgerinitiativen würden weiter versuchen die Politik zur Einhaltung ihrer Versprechen zu bewegen, den Hof Plate an der Neuenlander Straße unter menschenwürdig bewohnbaren Bedingungen zu erhalten und die Bundesstraße 6 neu nach Brinkum unter dem Flughafen hindurch zu bauen oder gar nicht. Am besten sei es, auf die Autobahn nach Arsten ganz zu verzichten. „Es zeichnet sich jedoch ab, dass Betroffene auch gegen die Neuplanung des Bauabschnitts 2.2 zum Zubringer Arsten klagen müssen. Wir werden sie dabei nach Kräften unterstützen“, so Frank Poser. Der VMVS werde deshalb seine Mitgliederwerbung intensivieren und gemeinsam mit der Vereinigung der Bürgerinitiativen für eine menschengerechte A 281 weitere Veranstaltungen zur Mittelbeschaffung durchführen.